3 Herren3 Stimmen3Instrumente
   

Die Band // the band...


Eigentlich kennen wir uns seit Jahren, spielten immer in verschiedenen Bands, kamen gut miteinander aus.  Doch irgendwas fehlte in den anderen Bands.  Immer wieder spielte man die gleichen Lieder, die Cover-Bands halt spielen.  Immer wieder kamen die Vokalharmonien zu kurz.  Und:  Immer wieder sprachen wir davon, "eines Tages" in einer Band zu sein, in der wir mehrstimmigen Satzgesang zelebrieren konnten -- wie bei den Beatles, CSN&Y, Simon & Garfunkel, the Who... 
Und dann hieß es plötzlich:  Wollen wir nur darüber sprechen, oder sollen wir es endlich tun?

Die Antwort darauf war letztendlich gar nicht so schwer:   RJM.

Es ging ans Proben.  Wir treffen uns im Wohnzimmer, mal im Garten, sitzen um einen Tisch und genießen dieses Dreiklangserlebnis.  Ja, wir sind alle Jahrgang '59-'60, also finden wir viele Stücke bei den Bands, die wir früher geliebt haben.  Aber es darf auch mal was Neueres sein!  Es darf auch mal irgendwas schräges sein!  Also machen wir keinen Halt vor Mylie Cyrus, Disco, oder Punk -- nur, wir bringen sie auf unserer Weise.  Wir möchten die Lieder so arrangieren, dass die Vocals im Vordergrund stehen, spielen haupts. akustisch, um genügend Raum für die Stimmen zu machen. 

Es macht uns viel Spaß.  Hoffentlich euch auch!

 

We'd known each other for years, played in various bands together, got along well.  But, well... something was missing.  Always playing the same old songs that cover bands always play.  Always thinking that the harmonies could be so much better, so much more.  And:  Always talking about being in a band "some day" where we could really celebrate vocal harmony -- like the Beatles did, or CSN&Y, or Simon & Garfunkel, or the Who...
And then one day we thought:  Do we just want to
talk about it, or do we want to do it?

The answer was pretty easyRJM.


So we began to practice.  We meet in the living room, sometimes in the garden/yard, sit around a table and really get into the experience, the sound of 3 voices together.  Yup, we were all born in '59 or '60, so of course we found a lot of songs by the bands we had known and loved.  But we're more than just that.  We can do new stuff, too!  We can do different stuff!  And so we're not afraid of Mylie Cyrus, disco, or punk -- it's just that we do them our way.  We try to arrange them so that the vocals are in the forefront.  We play pretty sparse acoustic arrangements so that there's plenty of room for the voices.


We're having a blast!  And we hope you do, too
!

 



Presse // in the press
Das Konzert im [Klangraum Kunigunde] im Pressekommentar
Rheinische Anzeigenblätter.pdf (153.25KB)
Presse // in the press
Das Konzert im [Klangraum Kunigunde] im Pressekommentar
Rheinische Anzeigenblätter.pdf (153.25KB)
Live in der Stadthalle Erkrath
20190408 - Lokal Anzeiger - RJM.pdf (351.51KB)
Live in der Stadthalle Erkrath
20190408 - Lokal Anzeiger - RJM.pdf (351.51KB)

Neuigkeiten // What's new?

Feed
15.05.2019, 17:48

Jeff und das Cajon